Chäserstatt, 3996 Binn
13’291 m²
Grundstück
23’000 CHF
Kaufpreis
Favorit
Typ
Bauland
Grundstück
13’291  
- Die Stall-Scheune kann **nicht** als Ferienhäuschen **umgebaut werden** - Der Verkauf an**Ausländer** (Nichtschweizer mit Wohnsitz im Ausland) ist **nicht möglich** - Das **BGBB** (Bundesgesetz über das bäuerliche Bodenrecht) kommt **zur Anwendung** **Vorzüge der Liegenschaft** - Ideal für Menschen, die die absolute Ruhe suchen - Umgeben von Wiesen und dichten Wäldern - Gelegen in alpiner Landschaft und unberührter Natur - Ein Wanderparadies - Der Kraftort im Oberwallis - Als Grill- Spiel- und Tummelplatz - Zum Eintauchen in die Natur und Suchen von verborgenen Schätzen - Für Mineralienliebhaber - Zahlreiche Kultur- und Naturangebote - Bushaltestelle in ca. 30 Gehminuten **Lage und Erreichbarkeit** **Binn** liegt auf 1’400 m ü. M. im Landschaftspark Binntal und ist während dem ganzen Jahr über eine gut ausgebaute Bergstrasse und mit dem öffentlichen Verkehr (Postauto ab Fiesch) problemlos erreichbar. Die Stall-Scheune mit landwirtschaftlichem Boden befindet sich in starker Hanglage auf der Schattenseite des Binntales im Ort genannt «Chäserstatt». Hundert Meter neben der Parzelle steht der ehemalige Schiessstand der Gemeinde Binn. Von der Posthaltestelle auf dem Gemeindeplatz von Binn, ist die Parzelle zu Fuss in ca. 1500 m erreichbar. Mit dem Auto kann man auf der bewilligungsplichtigen kleinen Strasse bis 100 m an das Gebäude heranfahren. Der steile Fussweg bis zum Schiesstand ist gut ausgebaut. Der Wald auf der Parzelle Nr. 630 liegt im Ort «Oberi Gwächte» und ist nur zu Fuss erreichbar. **Beschrieb der Stall-Scheune** Die Stall-Scheune wurde seit Jahren nicht mehr benutzt und müsste total saniert werden. Von den total 8336 m2 Boden sind 2042 m2 Landwirtschaftszone und 6294 m2 Wald. Die Parzelle Nr. 630 mit total 4995 m2 Fläche ist aufgeteilt in 1511 m2 Landwirtschaftszone und 3444 m2 Wald. Die Infrastruktur wie Kanalisation und Strom sind nicht vorhanden. **Verkaufspreis**: CHF 23'000.00 für die Stall-Scheune, den landwirtschaftlichen Boden und den Wald **Verfügbarkeit:** Sofort oder nach Vereinbarung **Allgemeines über Binn** Das **Binntal**, ein südliches Seitental des Rhonetals im Bezirk Goms, ist als Mineralien- und Wanderparadies bekannt und steht seit 1964 unter Naturschutz. Mehrere Weiler in Binn sind als Ortsbild von nationaler Bedeutung eingestuft. Im Hauptort Binn befindet sich die Bogenbrücke aus dem Jahr 1564 gelegen neben der Antoniuskapelle. Im Weiler Wilere steht die Pfarrkirche St. Michael, erbaut im Jahr 1560. Die Gemeinde Binn liegt auf einer Meereshöhe von 1’400 m ü. M. und zählt 140 Einwohner. Als Teil des Landschaftsparks Binntal zieht die Gemeinde im Sommer viele Gäste an. In der Tourismussaison laden zahlreiche Gastbetriebe zum Verweilen ein, darunter das Swiss Historic Hotel Ofenhorn, 1886 erbaut und heute im Besitz der Genossenschaft Pro Binntal. An gewerblichen Betrieben bietet Binn ein Lebensmittelgeschäft, zwei Mineralienläden, eine Schleiferei, eine Schnitzerei und eine Schreinerei. Drei bis vier Vollerwerbsbauern betreiben Milchwirtschaft und im Sommer werden mehrere Alpen mit Kühen und Schafen bestossen.
Gefunden auf